Die Generalprobe

Prof. Dr. Brigitte WitzerProf. Dr. Brigitte Witzer, Bestseller-Autorin

„Ich suchte einen guten Einstieg für einen neuen Vortrag (‘Die Diktatur der Dummen’). Mich reizte es, zwei verschiedene Ansätze auszuprobieren und Feedback von einem unbekannten Publikum zu bekommen, das zugleich sehr motiviert war, Feedback zu geben – schließlich ging es ja allen um das Gleiche: Sich auf der Bühne top und souverän zu präsentieren.“

Inga SchwartingInga Schwarting, Axel Springer SE, Berlin

„Ein unglaublich wertvolles Erlebnis! Zu erfahren, dass das Feedback sehr positiv ausfiel und ‘ich auf die Bühne gehöre’. Dass hätte ich selbst nie erwartet. Ich dachte, ich würde in Zukunft nur Vorträge machen, wenn es sich nicht mehr vermeiden lässt. Jetzt arbeite ich weiter an mir und nutze mein Talent, anstatt mich zu verstecken.“

Die Idee

Üben, üben, üben: das hilft gegen Lampenfieber, das gibt Sicherheit - soweit alles klar.

Regina MehlerSie steht vor dem Spiegel, um ihren Vortrag zu proben. In zwei Wochen wird sie damit auf die Bühne gehen. Sie ist eine erfahrene Keynote-Speakerin, aber trotzdem ist jeder Auftritt anders, ist neu. Wie toll wäre es jetzt, jemanden fragen zu können!? Nicht die wohlwollenden Freundinnen oder den Partner, nicht die Kolleginnen, sondern andere Rednerinnen, die in genau der gleichen Situation sind. Wie toll wäre es, alles auf einer richtigen Bühne proben zu können?

Genau das war es, was sie sich damals gewünscht hat, und genau deswegen gibt es jetzt Die GENERALPROBE, von der Regina Mehler damals vor ihrem Spiegel geträumt hat. Sie hat dieses Format weiterentwickelt und das Feedback der Teilnehmerinnen zeigt: Es ist die optimale und professionelle Vorbereitung für jede Präsentation und jeden Vortrag – auch Firmen buchen inzwischen die GENERALPROBE in-house für den Erfolg ihrer Führungsriege.

Ihr Ziel

Eine erfolgreiche Strategie, die Sie auf dem Weg zu Ihrem Ziel voran bringt, ist der professionelle und überzeugende Bühnenauftritt. Erhöhen Sie Ihre Sichtbarkeit, bringen Sie sich in Position – im Unternehmen, in der Fachöffentlichkeit, beim Kunden – entwickeln Sie Ihre Fähigkeiten, andere authentisch und fesselnd, mit dem richtigen Timing, mit Stimme und Körpersprache zu überzeugen.

Nehmen Sie sich einen Tag lang Zeit und professionalisieren Sie Ihren Auftritt und die Präsentation Ihres Themas. Erarbeiten Sie sich die Sicherheit, die Sie für die Bühne brauchen.

Der Generalprobe-Tag

Jede GENERALPROBE beginnt um 9:30 Uhr mit einem Welcome Ihrer Gastgeberin Regina Mehler, Geschäftsleiterin der WOMEN SPEAKER FOUNDATION und selbst erfahrene Rednerin. Es folgt ein Impulsvortrag einer erfahrenen Keynote-Speakerin zu einem Thema rund um Bühne und Auftritt.  

Danach beginnt Ihre GENERALPROBE: Bringen Sie Ihren Vortrag in ca. 15 Minuten vor einem  Publikum von maximal 10 Teilnehmerinnen auf die Bühne – mit allem was für Sie dazu gehört: Powerpoint, Storytelling, Outfit, Einstieg und Abgang. Direkt im Anschluss bekommen Sie dazu das Feedback aller Anwesenden – auch schriftlich für Ihre Nacharbeit zu Hause.

So wird bis ca. 17 Uhr intensiv geprobt, verändert und ausprobiert

  • im „geschützten“ Raum
  • in absolut professioneller und wertschätzender Atmosphäre
  • mit Feedback und Videoaufzeichnungen und
  • der Inspiration durch Keynote-Speaker und alle Anwesenden

Generalprobe 1

Generalprobe 2

Generalprobe 3

Gleichzeitig gibt es die Gelegenheit zum Netzwerken auf Augenhöhe, und falls Sie sich von uns auf die Bühne empfehlen lassen möchten, lernen wir Sie hier am besten kennen und können Sie gezielt vermarkten.

Fact-Sheet als PDF-Download

Preise

Unsere Preise staffeln sich wie folgt:

  • Externe Teilnehmer zahlen 820 Euro
  • Basis-Mitglieder der WOMEN SPEAKER FOUNDATION zahlen 697, Premium-Mitglieder nur 599 Euro
  • Zuhörer zahlen 299 Euro

(alle angegebenen Preise zzgl. MwSt.). Pro GENERALPROBE vergeben wir maximal zwei Zuhörerplätze.

Zur Anmeldung

Teilnehmerstimmen

Irmgard Zoricic"Die Generalprobe war DIE Möglichkeit, „in geschlossener Gesellschaft“ Kommunikation, Ausdrucksweise, Sprechtempo, Stimme, Bewegung, Präsentation von Anschauungsmaterial etc. anzuwenden zu üben und zu verbessern. Eine Expertin gab mir in allen wichtigen Situationen hilfreiche Tipps und konstruktive Kritik. Aber auch die anderen Teilnehmerinnen waren bei der Beurteilung meines Auftritts involviert undgaben mir hilfreiche Tipps.Mir ist aufgefallen, dass mich die Teilnehmerinnen ganz anders wahrgenommen haben, als ich mich selbst gesehen habe ... Alles in Allem habe ich von der Generalprobe viel gelernt und werde mit Sicherheit auch in Zukunft daran teilnehmen." Irmgard Zoricic, Pilotin, München

Inga Schwarting"Zu erfahren, dass das Feedback sehr positiv ausfiel und „ich auf die Bühne gehöre“. Dass hätte ich selbst nie erwartet. Ich dachte, ich würde in Zukunft nur Vorträge machen, wenn es sich nicht mehr vermeiden lässt." Inga Schwarting, Axel Springer SE, Berlin

Deliana Czech-Toschmakov, Textbest„Die Generalprobe macht ihrem Namen alle Ehre: Hier wird geprobt, gesprochen, reflektiert, wiederholt, geübt und genetzwerkt. Und das in Verbindung mit einem grandiosen, offenen Feedback und einer herzlichen sowie erfahrenen Gastgeberin in einer überraschend privaten Runde.“ Deliana Czech-Toschmakov, textbest GmbH, Berlin

Bettina Stackelberg"Frau Mehler und den Mitarbeiterinnen der WSF ist es gelungen, eine wirklich ungewöhnlich warme, wertschätzende, geschützte und zugleich konstruktiv-kritische ehrliche Atmosphäre zu kreieren - toll! Dadurch war so viel Offenheit, Mut und Experimentierfreude möglich ... die Bühne war wirklich eine echte Bühne mit all dem Brimborium, das dazugehört. Klasse! Der Tag war wirklich im besten Sinne ein geschützes, kreatives und begeisterndes Experimentierfeld ... und es waren außergewöhnlich viele sehr spannende Frauen auf einem Haufen zum Kennenlernen da - Networking rocks!" Bettina Stackelberg, Die Frau fürs Selbstbewusstsein, München

 

Innovation Summit 2016